Unveröffentlichtes Manuskript

Auf Einladung von Helmut Kesberg und Irmgard Esch habe ich gestern in der ARTFACTORY erstmals aus meinem noch unveröffentlichten Roman „Hinkels Mord“ gelesen, der im Juni bei KBV erscheint. Neben Bettina Hesse, Karin Posth, Ingeborg Brenner-Marker und Klaus Hillmann las auch Adrienne Brenner in der geräumigen Galerie in Dünnwald, danach entspann sich ein kritisch-konstruktives Gespräch über die verschiedenen Textformen und -Stile. Eine schöne Erfahrung, den Anfang einer Geschichte erstmals einem ausgewählten Publikum präsentieren zu dürfen.