Archiv der Kategorie: Allgemein

Schiffsmeldungen

Ein herrlicher Tag an Bord des Kunstboots im Rheinauhafen war das gestern mit Ute Bales, Alexander Asisi und Rolf Hartung. Danke allen, die gekommen sind, zugehört und mitdiskutiert haben. In die nächste Veranstaltungsrunde geht es – dank Neustart Kultur – am 5.9.2021 um 12 und 15 Uhr. Save the Date.

Fotos: Alexander Asisi/Christina Bacher

Save the Dates!

20.8.2021       19 Uhr             Krimiabend in Daniels Gartencafé, Bellnhausen

21.8.2021       19 Uhr             Krimiabend in Daniels Gartencafé, Bellnhausen

30.8.-1.9.2021                        Lesereise Itzehoe für Kinder und Erwachsene 

5.9.2021          12 Uhr             Lesung Kunstboot im Rheinauhafen/Köln

12.9.2021       15 Uhr             Lesung auf dem Kinderbuchtag in Nippes

15.9.2021       19.30 Uhr        Lesung in der Wundertüte in Sülz

19.9.2021       12 Uhr             Lesung im Atelier für Dimensionales, Longerich

1.10.2021       20 Uhr             Lesung Bickendorfer Krimitage

(Foto: Joachim Clüsserrath)

Die Reise geht weiter …

Am 25.7.2021 gibt es wieder zwei spannende Literatur-Veranstaltungen auf dem Kunstboot: Um 12 Uhr liest Ute Bales aus dem Roman „Vom letzten Tag ein Stück“ (Moderation: Rolf Hartung) und um 15 Uhr stellt Alexander Asisi sein Hörbuch „Denebola“ vor (Moderation: Christina Bacher). Die Veranstaltungen finden an offenem Deck und auf dem Steg im Rheinauhafen statt. Karten gibt es ab sofort unter RolfHartung@gmx.de

Jubiläumsausgabe zum 30. Geburtstag der OASE am Start

Anläßlich des 30. Jubiläums des Vereins OASE – Benedikt Labre e.V. erscheint zum 1. Juli nun die Sommerausgabe des Kölner Straßenmagazins DRAUSSENSEITER – gespickt mit Grußworten und Glückwünschen zum großen Jubiläum, u.a. von Bürgermeisterin Henriette Reker, Sozialdezernent Harald Rau, Loss mer singe-Moderator Harald van Bonn, Judith Knabe vom Kölner Strassennetz oder auch Bestseller-Autorin Melanie Raabe. Außerdem schauen in dem Heft Weggefährt*innen wie Ingrid Ahlers, Tamara Klein und Frank Überall zurück auf die vergangenen Jahre, die die OASE für Wohnunglose und Menschen in sozialen Schwierigkeiten immer eine wichtige Anlaufstelle gewesen ist. Bereits im Hinblick auf die Bundestagswahl haben wir gemeinsam mit anderen Straßenzeitungen – nach Robert Habeck, Christian Lindner und Olaf Scholz – nun auch den Kanzlerkandidaten der CDU Armin Laschet mit Fragen gelöchert. Eine gehaltvolle Ausgabe, die in keinem Kölner Haushalt fehlen darf, nicht wahr?

Stadtrevue verlost „111 Orte für Kinder in Köln, die man gesehen haben muss“

„Die perfekte Gelegenheit, die Stadt mal ganz anders zu erkunden“, schreibt die Stadtrevue über meinen Stadtführer „111 Orte für Kinder in Köln, die man gesehen haben muss“, der im Emons Verlag erschienen ist und den ich ganz aktuell überarbeitet habe. Unter allen Leser*innen der druckfrischen Beilage „kurz&klein“ wird eins der Bücher verlost – Mail an kurzundklein@stadtrevue.de genügt.

Für den guten Zweck

Wie im letzten Jahr egagiere ich mich wieder dafür, dass möglichst viele Kinder Ferienbücher bekommen, die sie sich sonst nicht leisten könnten. Mirjiam Günter hat uns für den 1. Juli ab 19 Uhr in den Blücherpark zusammengetrommelt und wir folgen gerne für den guten Zweck: Nicolas Müller, Rüdiger Bertram, Manfred Theisen, Miri und ich lesen aus aktuellen Werken – Ekki spielt auf der Gitarre, während der Hut rum geht. Freue mich, viele von euch dort zu sehen.

Auftakt Lesefestival

Gestern fanden sie ersten Lesungen auf dem frisch sanierten Kunstboot von Rolf Hartung statt. Zunächst las Sabine Schiffner aus einem unveröffentlichten Manuskript, dann durfte ich endlich mal wieder meinen Roman „Hinkels Mord“ vorstellen. Es war ein ganz und gar herrlicher Tag an Bord mit aufmerksamen Zuhörer*innen – schön, dass sowas wieder möglich ist.

Lesungen auf dem Schuldach

Bevor die Viertklässler der Konrad-Adenauer-Schule in Geseke in die Sommerferien entlassen werden und sich die Schüler*innen nach den Ferien auf ganz unterschiedlichen Schulen wiederfinden werden, hat sich die Grundschule mit Unterstützung ihres Fördervereins und des Friedrich-Bödecker-Kreises NRW nochmal etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Eine Open Air-Begegnung mit einer richtigen Autorin, nämlich mir. Auch für mich war es – nach langen Monaten ohne Lesungen – eine große Freude, den Kindern aus dem Buch „Haialarm“ vorlesen zu können und sie fürs Weiterlesen begeistern zu dürfen. Übrigens: Der Lesung wohnte auch ein Turmfalke bei, der über der Schule seine Runden drehte. Beeindruckend!

Haikus, Elfchen und mehr

Und wieder haben wir es getan. Mit Nachwuchsautor*innen geschrieben, gedichtet, diskutiert und so intensiv an Texten gearbeitet, dass uns ganz plümerant und melancholisch, freudig und fantastisch zugleich zumute ist. Die Schreibwerkstatt GÖNN.DIR.GESCHICHTEN – gefördert von der Rheinenergie Stiftung Kultur – geht jetzt in die Sommerpause. Gerlis Zillgens und ich hingegen hecken schon wieder was Neues für die nächste Runde aus. Danke allen, die heute im (Schreib-)Café 362 dabei waren.