Archiv der Kategorie: Allgemein

Tolles Publikum in KL

Gestern durfte ich „Ein Schiff für den Frieden“ bei Thalia in Kaiserslautern im Rahmen des Lautrers Literaturfrühlings vorstellen. Die rund 50 Menschen, die sich in der gut sortierten Buchhandlung einfanden, waren nicht nur überpünktlich, sondern auch sehr aufmerksam dabei. Schön auch, dass meine Familie dabei sein konnte – Kaiserslautern ist ja für mich ein Heimspiel. Danke allen fürs Kommen!

Karten fürs Kulturfrühstück in der Melanchthon Akademie

Wer mehr über die Hintergründe von Strassenzeitungen im Allgemeinen und dem Kölner DRAUSSENSEITER erfahren möchte, kann sich bereits jetzt ein Ticket für das Kulturfrühstück am 20. April 2023 ab 10 Uhr in der Melanchthon Akademie sichern. In meiner Funktion als Chefredakteurin von Deutschlands ältestem Strassenmagazin {ehemals BANK EXTRA) werde ich mich gerne an einem Überblick über die 30 Jahre versuchen, die die OASE nun schon hinter dem Blatt steht, das von Obdachlosen auf der Straße verkauft wird, um ihnen eine niedrigschwellige Tätigkeit und ein kleines Zubrot zu ermöglichen. 


https://www.melanchthon-akademie.de/programm/kurs/18361-kulturfruehstueck-im-april?fbclid=IwAR3gPSwSekmX-gM5ZQWsm1T8uuvPQK_gF93PMg1os97QB_mHxgbty1oI9nc

Schreibwerkstatt in Bad Berleburg

Auf Einladung des Johannes Althusius-Gymnasiums in Bad Berleburg und dem Friedrich-Bödecker-Kreises NRW durfte ich im Rahmen des Projekttags einen mehrstündigen Schnupperkurs ins Schreibhandwerk geben. Dabei stand mir Mariella Terzo – Verlags-Pressefrau und Leiterin des Marburger Krimifestivals – zur Seite. Danke für die Einladung!

Ein Vormittag rund um Rupert Neudeck

Auf Einladung des Freitagskreises der Antoniterkirche durfte ich nun in dem neugebauten Gemeindezentrum – Ort, wo ich mal meinen Arbeitsraum in der „Arche“ hatte – aus dem Buch „Ein Schiff für den Frieden“ lesen, im Anschluss gab es eine interessante Diskussion und ein Austausch vieler schöner Erinnerungen an Rupert Neudeck, der überraschend im Mai 2016 verstorben ist. Danke für die Einladung!

Foto: Peter Ruthardt

Einsingen in der OASE

Wie bereits in den letzten Jahren bescherte die Mitsinginitiative Loss mer singe e.V. letzten Sonntag den Besucher*innen der OASE wieder einen unvergesslichen Nachmittag. In Köln-Deutz gab es mal wieder die Möglichkeit, die neuen Lieder der Session kennenzulernen. Fast schon Tradition ist es, dass zu Anfang des Nachmittags kölsche Musiker für das Publikum ohne Gage auftreten und diesmal waren keine Geringeren als Bömmel und Kafi – Ex-Bläck Fööss – in die OASE gekommen. Danke für dieses tolle Engagement!

Nur, wer es nicht erkannt hat: Das Foto zeigt mich mit Bömmel und Strassenzeitungsverkäufer Lothar

Foto: Helmut Nick

„Neudeck war eine Naturgewalt“ – Rezi heute im Ksta

„Die Ernsthaftigkeit jener Epoche, die Krisen und Tragödien beschreibt Bacher dabe kindgerecht mit pädagogisch-erklärender, nicht belehrender Feder“, so heute in einem großen Bericht im Kölner Stadtanzeiger über mein Buch „Ein Schiff für den Frieden“. Danke, Thomas Dahl, fürs genaue Lesen und Hinhören und diese freundliche Bewertung. Weiterhin heißt es: „Fotografien sowie zahlreiche Nebenstränge zur Weltgeschichte, etwa den Vietnamkrieg, ergänzen das Werk, das nicht nur für junge Leserinnen und Leserinnen empfehlenswert ist, setzt es sich doch mit elementaren Werten auseinander: Liebe, Enttäuschung, Angst und vor allem Mut.“

https://www.buchladen-nippes.de/blog/post/weder-furchtsam-noch-tollkuehn-rupert-neudeck-und-ein-buch-gegen-die-ohnmacht

Toller Bericht in der WZ

Danke, Westdeutsche Zeitung, für eine ganze Seite Berichterstattung am 5. Januar 2023 zu einem besonderen Buchprojekt. Hoffe, dass „Ein Schiff für den Frieden“ seinen Weg nicht nur auf die Nachttische und in die Buchregale, sondern auch in die Klassenzimmer und Diskussionsrunden findet. Ein Anfang macht die Rupert-Neudeck-Gesamtschule in Tönisvorst mit einem Aktionstag zum Thema Mut. Freue mich drauf!