Bunte Draussenseiter-Ausgabe am Start

Caro und ihr Mann Christoph führen ein außergewöhnliches Leben. Mal kommt das ungleiche Paar in einem Hostel unter, dann in einem Wohnheim, überwintert haben sie in einem Wohnwagen in Nippes und die Tage verbringen sie draußen, auf den Straßen von Köln. Caro hat dann immer ihre Kamera dabei und fertigt Fotos für Postkarten an, die sie gegen eine Spende abgibt. Stolz verkauft sie jetzt auch die aktuelle Ausgabe des Straßenmagazins DRAUSSENSEITER in der Venloer Straße. Und sie ist zu Recht stolz auf das Heft: Auf dem Umschlag prangt nicht nur eins ihrer Fotos, sondern sie hat sich für das Heft auch an ihre turbulenten Jahre in Würzburg und Teneriffa erinnert. Nach Köln führte sie übrigens die Liebe ….

Das Heft gibt es im Straßenverkauf und in ausgewählten Buchläden, vor allem bei Caro selbst :-)

Lesung bei „Einer(r) liest“

Auch 2020 soll es trotz Corona für Literaturfreunde in Gießen unter den Gießener Marktarkaden ein literarisches Veranstaltungsangebot geben. Das Projekt „Eine(r) liest“ startet in Absprache mit dem Gießener Kulturamt am 2. August und Corona-bedingt mit einigen Änderungen. Und ich darf am 4. Oktober mit einer Lesung aus „Hinkels Mord“ dabei sein. Ich freue mich sehr, dass der Giessener Anzeiger nun die Lesung bereits ankündigt hat!

https://www.giessener-anzeiger.de/freizeit/kunst-und-kultur/kulturnachrichten/literarisches-unter-den-giessener-marktarkaden-einer-liest-startet-am-2-august_22017034?fbclid=IwAR3j5cX2LScvsGQCAIU3m4cLBbIK8RM7ly7DdNM7nd0Y-BgJ1aD9zWA7nxg

„Hinkels Mord“ erschienen

Mein Roman „Hinkels Mord“ ist jetzt erschienen und wurde bereits in freier Wildbahn gesichtet – sowohl als Ebook als auch in gut sortierten Buchhandlungen wie der Buchhandlung Neusser Straße in Köln, wo er obenauf bei den Neuerscheinungen liegt (sogar signierte Exemplare!). Darauf einen Champus! Und hier nochmal die Bestelldaten: Christina Bacher, Hinkels Mord, KBV, Hillesheim 2020, ISBN 978-3-95441-522-9, 12 Euro

Dank und Anerkennung

Für „besonderes bürgerschaftliches Engagement“ wurde im Rahmen der Vergabe des Ehrenamtspreises der OASE für die von Martin Stankowski und mir konzipierten Draussenseiter-Touren eine Urkunde übersandt. Na, da freuen wir uns doch sehr und bedanken uns artig – auch im Namen unserer Stadtführer*innen, die zur Zeit gerade keine Führungen mehr durchführen können.

Detlev ist einer unserer Stadtführer bei den DRASSENSEITER-Touren

Auszeichnung durch die Kunststiftung NRW

Zeit für unbändige Freude. Die Kunststiftung NRW hat meine „herausragende künstlerische Idee“ zum Thema „Begrenzt – Entgrenzt – Ausgegrenzt? Den Ärmsten eine Stimme geben“ mit dem Sonderfonds in Höhe von 4000 Euro ausgezeichnet.

Na, dann mal ran an die Arbeit – bin selbst extrem neugierig auf das Ergebnis. 

https://www.kunststiftungnrw.de/de/service/aktuelles/sonderfonds_ksnrw_begrenzt_entgrenzt/

Lesetipp im WDR


„Ein Buch, das jeder mit ins Gepäck nehmen sollte“ – zu dem Resümee kommt Literaturkritiker Mike Altwickler aus Wiehl, der gestern in der WDR-Sendung „Hier und heute“ (ab Minute 29:00) die Anthologie „Das Campen ist des Mörders Lust“ (Hg. Ralf Kramp) als sommerlichen Buchtipp vorstellte, in der auch meine Geschichte „So groß die Angst“ einen (Zelt)Platz fand. Wollt ihr auch erfahren, warum Tennislehrer Ricardo splitternackt über den Campingplatz im spanischen Sitges getrieben wird und wie er aus dieser brisanten Lage wieder heraus kommt?

https://www1.wdr.de/ferns…/hier-und-heute/lesetipps-132.html

Ausflugstipps für die Ferien

Es gibt so viele wunderbare Dinge, die man zur Zeit in Köln mit Kindern, Teenagern, Freunden, Eltern, Großeltern oder auch ganz alleine machen kann. Einige davon findet ihr in dem Buch „111 Orte für Kinder in Köln, die man gesehen haben muss“, für das ich mit dem Fotografen Norbert Breidenstein unterwegs gewesen bin, sozusagen als Vorkosterin. Schnappt euch das Buch und entdeckt geheimnisvolle, spannende, ruhige und historische Orte, von denen ihr sicher einige noch nicht kennt. Versprochen!

Proudly presents: Hinkels Mord

In Kürze erscheint mein Kriminalroman „Hinkels Mord“ im KBV Verlag. Den Roman kann man schon jetzt bundesweit bei Buchhändler*innen Eures Vertrauens vorbestellen. Hintergründe über meine Recherchen zu dem historischen Mordfall, der sich vor 150 Jahren am Marburger Dammelsberg abgespielt hat, erfährt man in nächster Zeit häppchenweise hier: 

https://www.facebook.com/SOKO-Marburg-Biedenkopf-149925128714383/