Der doppelte Stadtplan erscheint Ende August

Ein halbes Jahr lang habe ich mit den Kindern in der Schreibwerkstatt an dem Buch „Der doppelte Stadtplan – Geschichten über Armut und Reichtum“ gearbeitet, jetzt ist es in Druck. Wir freuen uns schon sehr auf die Buchpremiere am 29.8.2019 um 17 Uhr im Kölner Literaturhaus. Bis dahin wünsche ich allen Nachwuchs-Autorinnen und -Autoren schöne, erholsame Ferien.

Römerkanal-Wanderung mit den DRAUSSENSEITERn

Kurz vor unserer Sommerpause war die DRAUSSENSEITER-Belegschaft mit dem Geologen Sven von Loga auf einer feinen Tour durch die Eifel unterwegs. Neben Korallen und Steinbrüchen, römischen Kanalanlagen und urigen Mühlen durften wir auf der 12-Kilometer-Tour zum Mittag auch ein kulinarisches Highlight erleben – ein rundum gelungener Tag. Ganz herzlichen Dank, Sven von Loga!

Abend rund ums Vorlesen

Immer wieder toll, mit Dorothee Junck gemeinsame Sache zu machen. Und diesmal haben wir mit dem „Abend rund ums Vorlesen“ tatsächlich einen Nerv getroffen: ErzieherInnen, Großeltern und Eltern sind gestern in den Buchladen gekommen, um unserem Vortrag zu lauschen und sich Literaturtipps abzuholen. Am 7. November gibt es eine Wiederholung!

Heisses Ende einer tollen Werkstatt!

Die Schreibwerkstatt, die ich im Auftrag des Bundesverband Bödeckerkreise e.V. und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung mit Kölner Kindern der 5./6. Klassen durchführen durfte, fand heute nach 6 Monaten ein furioses, heißes Ende: Bei mehr als dreißig Grad gaben wir unser Manuskript in Druck und druckten zur Feier des Tages mit der Künstlerin Sandy Craus sehr besondere Büchertaschen im Streetart-Style. Jetzt können die Ferien kommen. Und dann auch schon bald das fertige Buch „Der doppelte Stadtplan – Geschichten über Armut und Reichtum“, das im Mitteldeutschen Verlag erscheint.

Danke, Nephrokids!

Zwölf Jahre habe ich im Auftrag der Nephrokids die NIRI NEWS als Redakteurin entwickelt und betreut und in dieser Zeit viele tolle Menschen kennengelernt, allen voran Michaela Peer mit Familie. Jetzt, wo ich „mein Baby“ in guten Händen weiß, ziehe ich weiter zu neuen Projekten und freue mich sehr über die mega bunte, kuschelige Decke, die ich zum Abschied bekommen habe. Danke, Nephrokids!

Abdruck in der BIG ISSUE Japan

Aus über 20 Ländern kommen die KollegInnen von Straßenzeitungen, die sich in dieser Woche in Hannover zur INSP-Tagung treffen: 120 Vertreterinnen und Vertreter von 50 internationalen Straßenmagazinen. Und ich darf aufgrund eines Reisestipendiums für den DRAUSSENSEITER teilnehmen. Eine besonders große Freude: Kollegin Sayuri von der BIG ISSUE Japan zeigte mir das Heft in dem mein Text über die Straßenzeitungsverkäuferin Linda abgedruckt wurde – ins Japanische übersetzt.

Der deutschsprachige Tag der Straßenzeitungen in Hannover

Wie digital können Straßenzeitungen arbeiten? Kann man Inhalte auch online aufbereiten? Wie steht es mit einer Online-Ausgabe als Ergänzung zum Print-Magazin? Und was hat letztlich der Verkäufer davon, wenn wir diese Entwicklungen mitmachen? Straßenzeitungen sind ein besonderes Medium mit einer ganz speziellen Zielsetzung: Sie wollen den Verkäufern eine niedrigschwellige Tätigkeit bieten. Über all das wurde beim Deutschsprachigen Tag der Straßenzeitungen in Hannover diskutiert, der den Auftakt bildete zur Internationalen Konferenz vom INSP.

Foto: Sebastian Sellhorst/Bodo

Amuse Gueule in Fühlingen

Was für ein Abend vor ausverkauftem Wohnzimmer. Uns fehlen (noch) die Worte! Danke allen, die zur Genuss-Krimi-Lesung nach Fühlingen auf den Vierkanthof von Michael und Roland gekommen sind und Gisela Thode, Dae Bird und mir gelauscht haben. Wir haben zusammen gegessen, getrunken, Literatur und Musik genossen – das verbindet.

Die Einnahmen aus dem Erlös von Essen und Trinken gehen übrigens an das Tierheim Zollstock.

Fotos: Michael Schäfer
http://www.mischko.biz/

Botschafterin der BioBrotBox 2019

Ab sofort unterstütze ich als Botschafterin das Projekt Biobrotbox für Leverkusen und den Rheinisch-Bergischen Kreis. Zu diesem Anlaß gab es heute eine Pressekonferenz auf dem NaturGut Ophoven. Das NaturGut beteiligt sich seit 2006 an der bundesweiten BioBiobrotbox-Initiative. Bei dieser Aktion wird Erstklässlern zur Einschulung eine Frühstücks-Dose mit Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft überreicht. In Leverkusen und im Rheinisch-Bergischen Kreis erhalten jedes Jahr rund 5000 i-Dötzchen eine wieder verwertbare Frühstücksbox, gefüllt mit einer Möhre, Vollkornbrot, vegetarischem Aufstrich, Müsliriegel und mehr. Ziel ist die Kinder und Eltern für eine gesunde Ernährung zu sensibilisieren, die gleichzeitig auch gut für die Umwelt ist.

https://www.rbk-direkt.de/news/24540/erfolgsgeschichten-biobrotbox—kinderbuchautorin-christina-bacher-ist-die-neue-patin