Lektüremappen zum „Römer-Grab“

„Der Schluss gefällt mir supergut, da es bis zur letzten Zeile sehr spannend geblieben ist. Das finde ich an einem Krimi sehr wichtig. Das hat Christina Bacher ziemlich gut gemacht“, schreibt Jacqueline zum Abschluss in ihre Lektüremappe zum „Römer-Grab“. Ich bin sehr begeistert, wie intensiv sich die ehemaligen 6. Klassen der Otto-Lilienthal-Realschule in Köln mit meinem Krimi auseinandergesetzt haben. Stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler bedanke ich mich hiermit bei Jacqueline, Dana, Yesim und Marco, dass ich in ihre Mappen schauen durfte. Und bei der Lehrerin Tina Nobile dafür, dass sie ihre Schützlinge immer wieder aufs Neue für Literatur begeistern kann. Euch allen wünsche ich ein schönes Schuljahr! Eure Christina