Freizeittipp #4: Die Waschstraße

Die erste automatische Waschstraße in Deutschland wurde 1960 eröffnet, seitdem sind sie aus dem Stadtbild nicht wegzudenken. Und ohne Scherz: Mit der richtigen Musik oder einem guten Hörspiel im Auto kann die Fahrt durch das Nass zum Abenteuer für die ganze Familie werden. Während man selbst also schön faul (und geschützt vor Viren!) im Auto Platz nimmt, wird das Gefährt auf zwei Schienen durch die Anlage transportiert. Rote und blaue Lampen sorgen für die nötige Lightshow. Am Schluss kommt noch ein riesiger Föhn ins Spiel – das Ganze ist günstiger als Kino und ebenso spannend. Einzige Entscheidung, die man treffen muss: Normal- oder Premiumpflege. 

IDEE: Das Spiel „Meine kleine Waschstraße“, das auf ipdas und iphones läuft, wird für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren empfohlen. Man lernt darin viel über den Alltag eines Waschstraßen-Besitzers ….

Für das Buch „111 Orte für Kinder in Köln, die man gesehen haben muss“ habe ich zahlreiche Orte ausfindig gemacht, die man an der frischen Luft besuchen kann. In den nächsten Tagen empfehle ich hier ein paar ausgewählte Ziele in und um Köln. Wenn nun also Kitas und Schulen geschlossen sind und Euch die Zeit mit den Kinder daheim lang wird, schnappt Euch das Buch und dreht eine Runde.