Domet uns Pänz em Sommer jet för zo lese han

Eine Lehrerin möchte ihrer 10. Klasse zum Abschied das „Tagebuch der Anne Frank“  schenken, dazu fehlt der Schule aber das Geld. Eine 12-Jährige will in den Ferien eine wirklich spannende Geschichte lesen, weil sie nicht in Urlaub fahren kann – leider hat die Familie kein Budget für Bücher. Eine Schule möchte ihre Schulbibliothek mit neuen Titeln aufstocken – keine Chance. 

Nur drei Beispiele von vielen, die zeigen, dass Lesen in unserer Bildungsgesellschaft immer noch nicht selbstverständlich und vielen Kindern finanziell gar nicht möglich ist. Dass kein Kind ohne Buch in die Ferien starten muss, lesen zahlreiche (Kinderbuch-) Autor*innen und Journalist*innen – darunter Christina Bacher, Rüdiger Bertram, Mirjiam Günter, Andrea Karimé, Albrecht Kieser, Gerhard Klas, Christian Linker und Alpan Sagsöz am Donnerstag, 18. Juni 2020 ab 16 Uhr an der Kahnstation des Kölner Blücherparks. Ecki sorgt für die Live-Musik. 

Der Eintritt ist frei, der Hut geht rum, um u.a. die Johann-Amos-Comenius Hauptschule und die Max-Planck-Realschule in Köln sowie die Schule am Bürgerbusch in Oldenburg zu unterstützen.