Diebstahl an der Mordeiche

Ich schwöre. Ich bin es nicht gewesen.

Über einen seltsamen Diebstahl berichtete gestern die Oberhessische Presse: Das Schild an der Mordeiche, unter der die Tagelöhnerin Dorothea Wiegand vor 150 Jahren grausam ermordet wurde, ist verschwunden. Ein Fan des Romans „Hinkels Mord“ kann es aber nicht gewesen sein, da das Buch erst Ende Juli erschienen ist – vier Wochen nach dem Diebstahl …