Nominierung für den INSP-Award

Hurra! Wir wurden nominiert für den Internationalen Award 2022 des Internationalen Network of StreetPapers (INSP) für den weltweit besten Beitrag eine*r Straßenzeitungserkäufer*in: Linda Rennings – selbst jahrelang obdachlos – hat für unser Kölner Straßenmagazin eine regelmäßige Kolumne aus der Sicht ihres Hundes Clayd geschrieben. Der ungewöhnliche Blickwinkel des Hundes, den sie aus einer Tötungsstation in Rumänien gerettet hat, erzählt von dem Alltag seines 59jährigen „Dosenöffners“ – der Frau nämlich, die jahrelang auf dem Friedhof in der Nähe des Grabs ihrer Großmutter „Platte“ machte und sich dann ins Leben zurückkämpfte. Die Jury-Begründung: „Der Beitrag ist kreativ, innovativ und gut durchdacht – und er erfordert Mut. Der Beitrag hat die Kraft, die öffentliche Wahrnehmung von Armut, Obdachlosigkeit und Ausgrenzung zu verändern.“ Also Empowerment in bester ursprünglicher DRAUSSENSEITER-Tradition. :-)