Mauenheim – geschüttelt und gerührt

Was für ein (herrlich-bunter) Abend war das am Freitag, den 23.9.2022, obwohl Kollege Stan Lafleur über die 2000 Mauenheimer Grautöne referierte. Ich konnte aber gut mit einer Studie über bunte Häuser dagegenhalten. Harald „Sack“ Ziegler trug seine vertonten Gedichte vor, um vom Wesentlichen abzulenken: Der unbeantworteten Frage, ob Architekt Riphahn nun farbenblind war oder nicht. Das konnte nicht mal Archivar Reinhold Kruse beantworten, der ebenfalls einen Gastauftritt im Pfarrheim St. Quirinus hatte. Mit 60 Zuhörer*innen war der Saal gut gefüllt.

Mein Dank geht an den Gesellschaftskreis, die Initiative 100 Jahre Mauenheim und Neustart Kultur.