Lesereise # 2 – Kaiserslautern

Es ist schon etwas Besonderes, wenn man als ehemalige Schülerin an den Tatort zurückkehrt. Letzte Woche las ich also an der Schule in Kaiserslautern, die ich acht Jahre selbst besucht habe. Neben der Reaktion der tollen Schülerinnen und Schülern aus den 5./6. Klassen freute ich mich besonders über das Plakat von Evelyn, das sie anlässlich eines Referats zu meinem Krimi „Römer-Grab“ angefertigt hatte. Und über das Wiedersehen mit Philipp und Jason, die ich vorher schon kannte. Herzliche Glückwünsche zum 200jährigen Jubiläum, Rittersberg!