Stadtführung der besonderen Art

Ricos erste Bürger- und Bürgerführung liegt nun hinter uns, an seiner Seite der erfahrene Lothar – beides ausgewiesene Experten der Straße. Der soziale Stadtrundgang wurde gebucht vom Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V. – eine tolle Gruppe. Ganz herzlichen Dank auch für die Fotos! Begleitet wurden wir außerdem von einem WDR-Team. Schön, dass unsere Touren nun nach zweijähriger Pause wieder starten können.

Fotos: Bruno Schrage

Neue Termine für OHNE WORTE

Nachdem sich die Verschiebung der „Ohne Worte“-Premiere auf den 14./15. Mai hoffentlich herumgesprochen hat, freuen wir uns jetzt unglaublich auf einen weiteren Termin: Es ist eine große Ehre, dass das Theaterstück, das das Ensemble Engel und Esel nach meiner Idee auf die Bühne bringt, nun auch auf dem Hänneschen Festival aufgeführt wird. Noch hat der VVK noch nicht begonnen, aber merkt Euch schon mal den 25.5. um 16.30 Uhr vor.

Fischen im Wörtermeer

Im Auftrag des Friedrich-Bödecker-Kreises in Schleswig-Holstein darf ich diese Woche mit den IZZ-KIZZ-Kita-Kindern in Itzehoe im Wörtermeer fischen und mit Jugendlichen der Klosterhofschule Texte für eine Publikation erarbeiten, die im Sommer erscheint. Toll, wie motiviert alle mitmachen und sich auch auf die verrücktesten Schreibübungen einlassen :-)

Danke für die (wiederholte) Einladung.

TROTZALLEM – Neues DRAUSSENSEITER-Heft erschienen

Neben einem Rundumschlag zur beliebten Quizsendung „Gefragt – Gejagt“ von Tamara Klein und wunderbaren (Bilder)Rätseln von Ulrich Horn, Christiane Rath und Georg Valerius stellen wir den DRAUSSENSEITER-Leser*innen in der Aprilausgabe den Straßenzeitungsverkäufer Siggi vor. Und weil er das mitreißendste Lachen der Stadt hat – mit der Kamera eingefangen von Marcel Geitmann – darf er nun einen Monat lang vom Cover herunter gute Laune verreiten. TROTZALLEM nennen wir diese Ausgabe. Und wenn Ihr in diesen Zeiten eine Portion Zuversicht braucht, kauft Ihr Siggi und seinen Kolleg*innen einfach ein Heft ab und bekommt exklusiv ein Lachen zurück. Versprochen. Ab dem 1. April auf Kölns Straßen.

Gönn.Dir.Geschichten

Gestern hat endlich mal wieder unsere Schreibwerkstatt Gönn.Dir.Geschichten im Café 362 stattgefunden – diesmal waren 14 Teilnehmer*innen zwischen 10 und 15 Jahren aus dem ganzen Kölner Stadtgebiet und darüber hinaus dabei. Gerlis Zillgens und ich waren unglaublich beeindruckt von den Texten, die zum Thema Szenisches Schreiben entstanden sind. Von Ada bis Paul und von Eya bis Moritz – Ihr seid supertoll!

Freue mich schon auf den nächsten Termin am 29.4.2022.

Buchvorstellung in der Propstei Bochum

Gestern fand die Buchvorstellung von „Die Letzten hier – Köln im sozialen Lockdown“ in der Propstei Bochum statt – sozusagen als Begleitprogramm der Ausstellung von Anja Micke, deren beeindruckende Fotos den Kreuzgang der Kirche St. Peter und St. Paul schmücken. Ein Bild wurde übrigens bereits entwendet – die Lücke soll jedoch bleiben. Danke für die Einladung und die spannende Diskussion im Anschluss an diesem beeindruckenden Ort.

„Fiese Friesen“ erschienen

Mir hat das Gedankenspiel gefallen, dass man während der Pandemie 30 Hamburger Obdachlosen eine Rückzugsmöglichkeit bietet und ihnen zum Schutz vor Ansteckung die, wegen des Reiseverbots eh verwaiste, Jugendherberge auf Juist zur Verfügung stellt. So hat Korbinian Weiß – keiner, der auf der Sonnenseite steht – nochmals die Möglichkeit seine alte Liebe Angelika zu treffen, die immernoch auf der Insel zu Hause ist. Der Kurzkrimi ist soeben in der Anthologie „Fiese Friesen“ im Gmeiner Verlag erschienen, herausgegeben von Peter Gerdes.

Herzliche Einladung ins Theater

Vielleicht habt Ihr am 25./26.3.3022 Lust auf Theater? In dem Stück OHNE WORTE, das ich gemeinsam mit Engel&Esel-Produktionen für Menschen ab 6 Jahren entwickelt habe, geht es um den obdachlosen Didi, der der Einzige ist, der bemerkt, dass in der Stadt seit geraumer Zeit die Buchstaben verschwinden. Was kann er tun, dass die Menschen ihm zuhören, um Schlimmeres zu verhindern? Ich freue mich sehr, mit Thandiwe Braun, Suzan Erentok und Joachim Uerschels gemeinsame Sache zu machen. Die tolle Sabine Kreiter hat das Bühnenbild entworfen. Das wird was.

Karten für das Stück mit Musik gibt es hier: https://theater-der-keller.de/programm/ohne-worte

Literarische Weltreise in der Stadtbibliothek

Hach, das war herrlich mal wieder mit so vielen Leuten in der Kölner Stadtbibliothek auf Weltreise zu gehen. Mit auf der Bühne dabei der Illustrator Thorwald Spangenberg („Mit dem Orientexpress nach Paris“) und „mein“ Fotograf Norbert Breidenstein, mit dem ich die „111 Orte für Kinder in Köln, die man gesehen haben muss“ gewuppt habe – ein Mammutprojekt, das jetzt im Emons Verlag in die zweite überabeitete Auflage gegangen ist. Danke auch an das tolle Team in der Stadtbibliothek, das ja bei Lesungen immer auch sonntags vor Ort ist. Und das alles bei freiem Eintritt …